23. Januar 2011

Gewürzpaste für Gemüsebrühe

Es ist einfach toll, wenn man nicht gekaufte Produkte verwenden muss, sondern auf selbst Hergestelltes zurückgreifen kann. Diese Gewürzpaste findet bei mir in vielen Gerichten ihren Einsatz, ob in Suppen oder Saucen...
  • 50 g Parmesan in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern, umfüllen.
  • 250 g Staudensellerie, 
  • 2 Möhren (250 g), 
  • 1 Zwiebel (100 g), 
  • 1 Tomate (100 g), 
  • 150 g Zucchini, 
  • 1 Knoblauchzehe, 
  • 50 g Champignons in Stücke schneiden.
  • 2 Lorbeerblätter, 
  • 4 Stängel gemischte Kräuter (Basilikum, Salbei, Rosmarin) abgezupft, 
  • 4 Stängel Petersilie mit dem Gemüse in den Mixtopf geben und 10 Sek. auf Stufe 7 zerkleinern.
  • 200 g grobes Meersalz,
  • 30 g trockener Weißwein und
  • 1 EL Olivenöl zugeben und 40 Min. auf der Varomastufe/Stufe 2 einkochen. Dabei den Gareinsatz als Spritzschutz anstelle des Messbechers auf den Deckel stellen.
  • Den Gareinsatz abnehmen und den Parmesan zugeben.
  • Den Messbecher einsetzen und 1 Min. auf Stufe 10 pürieren.
  • In Schraubgläser füllen und fest verschließen.



Ein Teelöffel -der einem Würfel Gemüsebrühe entspricht- verwendet man, um 500 ml Gemüsebrühe herzustellen.
Die Gewürzpaste hält sich bis zu einem Jahr.


Quelle: Vorwerk "Volldampf voraus"

Kommentare:

  1. Oh das ist aber auch eine klasse Variante......ich hab leider keinen TM aber dies werde ich versuchen in ein herkömmliches Rezept umzuwandeln.
    Ich mach ja auch meine Würzpasten selbst...
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Rezept kannte ich überhaupt noch nicht. Kenne nur diese "Rohpaste" aus den diversen Foren und die hängt einem irgendwann sonst wo raus......

    Das Rezept hier hört sich einfach super "smakelijk" an. Das mach ich nach. Ganz herzlichen Dank!

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass Euch das Rezept gefällt. Es ist wirklich ein Versuch wert!
    @ Martina: Ich bin schon darauf gespannt, wie es Dir schmeckt :-)
    @Ravenna: Es ist bestimmt nach Deinem Geschmack!

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    kenne die Paste und habe sie auch schon öfter gemacht. Sie ist einfach Spitze!

    Gruss Biene77

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ravenna,
    freut mich, dass Du die Paste nachgebastelt hast. Und wie findest Du sie?

    AntwortenLöschen
  6. Genial, muss schon nachproduzieren! :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euren Eintrag