16. Februar 2011

Nachgekocht: Steph´s Pappardelle mit Käsesauce

Diese Käsesauce habe ich heute bei Steph´s kleinem Kuriositätenladen gesehen und gleich entschieden: DAS wird nachgekocht! Da Blauschimmelkäse vom Salat mit Maronen noch übrig war, fand er gleich seine Bestimmung in dieser Käsesauce für alle Liebhaber des Kräftigen. Und selbst Junior (9) hat mitgegessen. Das Urteil war einstimmig: lecker!
Bei uns kamen italienische "Mafaldine" statt Pappardelle zum Einsatz:
Ich habe die Sauce mit dem Thermomix® hergestellt und die Zutaten ein ganz klein wenig verändert...:

  • 1 Schalotte und 1 Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und einige Sekunden auf Stufe 10 zerkleinern.
  • 1 EL Olivenöl zugeben und 3 Minuten auf Stufe 2/Varoma garen.
  • 200 ml Weißwein (Riesling von der Erzeugergemeinschaft Dürrenzimmern-Stockheim) zugeben und 8 Minuten bei 100°/Stufe 2 reduzieren.
  • 200 g Creme fraiche, 100 g Schmand und 100 g Milch zufügen und 5 Minuten bei 100° und Stufe 2 aufkochen lassen.
  • 150 g Blauschimmelkäse (ich hatte französischen) in kleinen Stückchen zugeben und einrühren. Steph hatte darauf aufmerksam gemacht, dass der Käse eingerührt, aber nicht mehr aufgekocht werden solle.
  • Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken und mit den noch heißen Nudeln vermischen und servieren.  Et voilá!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Euren Eintrag